Europa Monitor #14

Ein deutscher TV-Sender zahlt einem Terroristen Honorar, der Vizepräsident des Bundestages bezeichnet Erdogan als kleine Kanalratte, der Muezzin der Kölner Ditib-Zentralmoschee darf zum Freitagsgebet rufen, im Nahen Osten einigen sich Israel und Libanon auf Seegrenzen und in Österreich wurde ein Kontaktmann des Attentäters der Wiener Terrornacht 2020 zu 19 Monaten Haft verurteilt. Darum geht es in unserer neuen Folge.

Alle Veröffentlichungs- und Urheberrechte sind dem MENA Research and Study Center vorbehalten.