Netanjahu verspricht, den Iran in der gesamten Region zu schlagen

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu schwor am Montag, dem 1. März, den Iran in der gesamten Region zu schlagen. Er betonte, dass der Iran an der Explosion beteiligt ist, die auf einem israelischen Schiff im Golf von Oman stattgefunden hat.

„Es war eine iranische Operation. Das ist klar. Der Iran ist der größte Feind Israels, und wir werden ihn in der gesamten Region angreifen“, sagte Netanjahu gegenüber dem israelischen „Kan-Radio“.

Gleichzeitig gab Netanjahu seine Absicht bekannt, den Iran daran zu hindern, nukleare Fähigkeiten zu entwickeln.

„Vor allem wird der Iran mit oder ohne Vereinbarung keine Atomwaffen erwerben können. Das habe ich meinem Freund (US-Präsidenten) Joe Biden versichert“, fügte Netanjahu hinzu, der sich besonders für die Parlamentswahlen am 23. März bemüht.

Das israelische Autofrachtschiff „MV Helios Rai“ war offenbar auf dem Weg von Dammam in Saudi-Arabien nach Singapur, als es am Donnerstag im Nordwesten des Golfs von Oman explodierte, so die in London ansässige Gruppe „Dryad Global“, die sich mit der Sicherheit des Seeverkehrs befasst.

Der Golf von Oman liegt zwischen dem Iran und dem Sultanat Oman am Ausgang der strategischen Straße von Hormuz, durch die ein großer Teil des weltweiten Öls fließt und Schiffe der US-geführten Koalition durch die Gewässer streifen.

Alle Veröffentlichungsrechte und Urheberrechte sind dem MENA Forschungs- und Studienzentrum vorbehalten